Advaita Vedanta

Advaita Vedanta

Eine Seite für Wahrheitssucher

Hin und wieder hat sich eine wagemutige Seele nach Innen gewandt und sich selbst gefunden.

Katha Upanishade 2.1.1

Willkommen!

 

Liebe Wahrheitssucherin, lieber Wahrheitssucher,

vielleicht bist du schon lange auf der spirituellen Suche und hast dennoch bisher nicht die Erfüllung gefunden, die du dir ersehnst.

Ich freue mich sehr, dass du diese Seite entdeckt hast und hoffe, dass sie dir Hinweise gibt und Vorstellungswelten eröffnet, die dir so noch nicht begegnet sind.

Vielleicht bist du aber auch auf diese Seite gestoßen, weil in deinem Leben die Frage „Wer bin ich wirklich?“ aufgetaucht ist, und du gezielt nach einer Antwort darauf gesucht hast. Diese Frage ist, wie du vielleicht selbst gemerkt hast, recht selten. Und höchstwahrscheinlich gibt es in deinem Bekanntenkreis niemanden, der sich diese Frage ebenfalls stellt – geschweige denn jemanden, der sagen kann „Ich weiß es“.

Die Frage „Wer bin ich wirklich?“ ist keine Frage nach deiner Persönlichkeit, sondern nach dem, was über die Persönlichkeit und ihre Anliegen hinausgeht. Daher hast du vielleicht schon in heiligen Schriften und bei Mystikern der ganzen Welt nachgeforscht – und festgestellt, dass alle im Wesentlichen dasselbe sagen, nämlich so etwas wie: „Du bist eins mit Allem und das zu wissen, ist die höchste Wahrheit und die höchste Freiheit.“

Doch was nützt dir diese Aussage? Du wirst dich inspiriert gefühlt haben und beglückt sein, dass jemand das Thema überhaupt anspricht. Aber es ist höchst selten, dass solche Worte – obwohl sie wahr sind – die eigene Frage abschließend beantworten und die eigene Suche beenden.

Advaita Vedanta ist eine in Deutschland noch kaum bekannte, tatsächlich jedoch uralte und ewig erprobte, Wissenschaft der Erleuchtung. Sie bringt dich dahin, anzukommen. Was du dazu brauchst, ist zweierlei: das dringende Verlangen danach, selbst zu entdecken, was du in Wahrheit bist, und die Bereitschaft, dich auf einen ungewöhnlichen Weg einzulassen, um es zu entdecken.

Ungewöhnlich ist der Weg allein deshalb, weil es ein Erkenntnisweg ist – im spirituellen Kontext eine absolute Ausnahme.

Erkenntnis bedeutet, es geht weder darum, etwas zu tun, noch darum, bestimmte Erfahrungen zu machen. Vielmehr geht es allein darum zu erkennen, was du in Wahrheit bist – jenseits von Denken, Fühlen, Erfahren, Handeln, jenseits deiner Persönlichkeit, jenseits von Leben und Tod.

Im Gegensatz zu den üblichen spirituellen Wegen, ist im Advaita Vedanta der höhere Verstand (die Buddhi) unser Instrument; Denken, Erkennen, Unterscheiden und Logik spielen zwar nicht die einzige, aber die entscheidende Rolle. Auf vielerlei Weise wird die Buddhi geschärft und verfeinert, damit sie immer klarer verstehen kann, was du nicht bist, und letztlich: was du wirklich bist.

Indem du dich der Methodologie des Advaita Vedanta aussetzt, geschieht das Wunder: Du wirst verstehen.

Sollte dich der hier vorgestellte Ansatz interessieren, findest du auf diesen Seiten Anregungen und Vorschläge, wie du weiter vorgehen kannst, um am Ende selbst sagen zu können: „Ich weiß, was ich wirklich bin. Ich bin angekommen.“

 

Sitara Mittag
Sitara Mittag
Advaita Vedanta
Sitara Mittag
Gruppen & Retreats
Spirituelle Essays

Spirituelle Essays – eine Auswahl

In den spirituellen Essays geht es um die Wahrheitssuche. Diese Verknüpfung ist nicht selbstverständlich, denn die meisten spirituell orientierten Menschen verstehen unter Spiritualität etwas ganz anderes als die Suche nach der Wahrheit. Tatsächlich wissen sie mit dem Begriff Wahrheitssuche oft genauso wenig anzufangen wie die Unspirituellen. Spirituelle Orientierung schließt die Wahrheitssuche also nicht automatisch mit ein. Doch bei den spirituellen Essays geht es ausschließlich um die Wahrheitssuche.

Spiritualität ist ein weiter Begriff, und jeder versteht darunter etwas anderes. Damit klar ist, wie ich die beiden Begriffe verwende, definiere ich hier Spiritualität als „das Interesse oder den Glauben oder die Hingabe an ein übergeordnetes (oft göttliches) Prinzip und einen übergeordneten Sinn – meist verbunden mit der Anerkennung übersinnlicher Phänomene und dem Umgang damit, um ein besseres oder sinnvolleres Leben zu haben.“

Die Wahrheitssuche dagegen definiere ich als „die Suche nach der Erkenntnis dessen, was allem Sein zugrunde liegt.“ Die Wahrheitssuche im Vedanta ist die Suche nach der Erkenntnis des wahren Selbst – im Gegensatz zu dem, was man üblicherweise für das eigene Ich hält. Dieses persönliche Ich ist begrenzt durch Körper und Geist, während das wahre Selbst Reines Sein-Reines Bewusstsein-Grenzenlosigkeit ist. Das wahre Selbst ist also alles, was ist: a-dvaita, nicht-zweierlei.

Den Unterschied zu verstehen zwischen der bisherigen Identität und dem bereits vorhandenen, aber noch nicht erkannten wahren Selbst, ist das, was auf dem Erkenntnisweg des Advaita Vedanta geschieht. Wenn das Verständnis komplett ist, fällt die auf einem Irrtum basierende Identität weg und wird durch das vollumfängliche Wissen um die eigene Wahrheit ersetzt. (Auszug Essay 8-2017)

Für viele sind die Essays der Einstieg und machen aus jemandem, der nur spirituell ausgerichtet ist, einen echten Wahrheitssucher. Grundsätzlich empfiehlt es sich, die Essays in der Reihenfolge zu lesen, wie sie geschrieben wurden, weil auf diese Weise einige Begriffe und Themen noch besser verstanden werden können. Alle Essays findet ihr unter Spirituelle Essays. Im Folgenden schon mal eine kleine Auswahl:

Die Sehnsucht nach der Wahrheit
Was braucht der Sucher, um die Wahrheit zu erkennen? Der Sucher braucht ein solides Fundament...
Weiterlesen "Die Sehnsucht nach der Wahrheit"
Soll das Alles sein?!
Diese Frage stellen sich viele Menschen, und im Alter wiegt sie zunehmend schwerer, weil die...
Weiterlesen "Soll das Alles sein?!"
Der dreifache Segen
Im Bewältigen kleinerer und größerer Herausforderungen im Leben, liegt der Fokus der meisten Menschen auf...
Weiterlesen "Der dreifache Segen"
Glück und Glückseligkeit
Jeder Mensch sucht das Glück - ob er nun eine Firma gründet, ein Selbstmordattentat verübt,...
Weiterlesen "Glück und Glückseligkeit"
Altern
In unserer säkularen Gesellschaft ist Altern eine Katastrophe, besonders - aber nicht nur - für...
Weiterlesen "Altern"
Das Ich aufs Spiel setzen?
Immer wieder fragen mich meine Schüler, warum sich so wenige Leute dafür interessieren, wer oder...
Weiterlesen "Das Ich aufs Spiel setzen?"