Danke

Interessanterweise ist gerade von denen, die sich wirklich über die Urgewalt der gegenwärtigen Zeitenwende bewusst sind, immer wieder zu hören, wie dankbar sie dafür sind. Hier ein Absatz aus einer Zuschrift: Ich sehe das Corona-Virus, das in den Menschen gerade um die Welt reist, als Geschenk. … und ohne das Vedanta, hätte ich es vermutlich nicht als Geschenk sehen können. …

Stopp.

In der letzten Zeit habe ich nur wenige Essays geschrieben, weil das meiste bereits in den vorhandenen Essays gesagt wurde. Da die Essays Inspirationen sind, die helfen sollen, Paradigmenwechsel zu vollziehen, eignen sie sich sehr gut für die, die das Vedanta nicht kennen. Wer dann mit diesen Paradigmenwechseln weitergehen möchte, ist eingeladen, in das eigentliche Teaching einzusteigen. Weiterhin kann und …

… so alt wie das Universum

Je länger ich mich mit dem Advaita Vedanta beschäftige, desto tiefer wird die Wertschätzung, die ich der vedischen Kultur Indiens entgegenbringe. Dabei bin ich überhaupt nicht der Typ, dem die Affinität zu dieser Kultur in die Wiege gelegt wurde – wie zum Beispiel einigen meiner Schüler. Aber nachdem die Wertschätzung sich 2003 zum ersten Mal in mir bemerkbar gemacht hat, …